Die Leasingbilanzreform als Herausforderung für die Unternehmensführung.

Prof. Dr. Füllbier, Rolf-Uwe; Scharf, Christina (2017)

Mit FRS 16 als neun Standard zur Leasingbilanzierung in der internationalen Rechnungslegung geht nicht nur eine deutlich veränderte Bilanzierung von Leasingverhältnissen einher. Die Bilanzwirksamkeit nahezu sämtlicher Leasingverträge und die damit einhergehenden Anforderungen an Ansatz, Erst- und Folgebewertung sowie Offenlegung haben für die betroffenen Unternehmen als Leasingnehmer Implikationen, die über die eigentlichen Änderungen in der Bilanz- und Erfolgsrechnung weit hinaus gehen.

Erhebliche unternehmensinterne Auswirkungen sind zu erwarten, die nicht nur Organisationsprozesse berühren, sondern Kernfragen der internen Steuerung und des Vertragscontrollings sowie Fragen der Compliance und der internen wie externen Prüfung.Eine verantwortungsbewusste Unternehmensführung sollte sich auf diese Veränderungen einstellen und proaktiv gestalten. Vor diesem Hintergrund soll der vorliegende Beitrag die Bandbreite möglicher Auswirkungen der Leasingbilanzreform und die daraus resultierenden Herausforderungen für die Unternehmensführung aufzeigen.

 

© 2012—2013 Forschungsstelle für Familienunternehmen der Universität Bayreuth.
Design by FJT 2011. Joomla 1.7 templates.